Fissurenversiegelung

Warum gehört die Fissurenversiegelung zu den wichtigen Prophylaxebausteinen der Kinderzahnheilkunde?

Durch die zerklüftete Kaufläche der Backenzähne ist die Reinigung schwierig oder gar unmöglich. Deshalb können sich in diese Rillen oder Riefen die Kariesbakterien einniesten und den Zahn angreifen. Die dann entstehende Fissuren – und Grübchenkaries an Backenzähnen ist die häufigste Karies bei Kindern. Ein Prophylaxebaustein zur Vermeidung dieser Beschädigung des Zahnes ist die Fissurenversiegelung der bleibenden großen Backenzähne. Diese Behandlung hat ihre Wirksamkeit in vielen wissenschaftlichen Studien bewiesen und auch die verwendeten Materialien bzw. die gesamten Arbeitsabläufe sind als ausgereift anzusehen.

Der zu versiegelnde Zahn wird mit Bürstchen und Polierpaste intensiv gereinigt und von Bakterien und Speiseresten befreit. Die äußere Schmelzschicht wird mit einem Gel konditioniert bzw. aufgeraut, damit eine feste Verbindung zwischen Zahn und Versiegelung gesichert ist. Auf die getrocknete Zahnoberfläche wird der dünnfließende Kunststoff aufgetragen und mit Licht gehärtet. Abschließend wird die Oberfläche poliert und der Kontakt zum Gegenzahn überprüft. Die Bereitschaft der guten Mitarbeit ist eine Voraussetzung für die Langlebigkeit der Versiegelung.

Anteile einer Versiegelung oder selten auch die gesamte Versiegelung können trotz optimaler Behandlung verloren gehen. Daher sollten die Versiegelungen bei den sechsmonatigen Kontrolluntersuchungen regelmäßig überprüft werden. Eine Nachversiegelung kann dann durchgeführt werden und die Funktionalität der Versiegelung wieder hergestellt werden.


Dr. Lux
Dr. Martin Lux
Wir freuen uns auf
Ihren Anruf
Telefon Nummer: 06221/160 487
Sprechzeiten Montag:
08:30 - 12:30
14:30 - 19:00
Dienstag:
07:30 - 12:00
14:00 - 18:00
Mittwoch:
07:30 - 13:00
Donnerstag:
08:30 - 12:30
14:30 - 19:00
Freitag:
08:30 - 15:00
und nach Vereinbarung
Adresse Rohrbacherstr. 63
69115 Heidelberg