Die ersten Zähne

Zwischen dem 6 und dem 36. Lebensmonat schieben sich die Milchzähne durchs Zahnfleisch. Das vollständige Milchgebiss besteht aus 20 Milchzähnen: acht Schneidezähne, vier Eckzähne und acht Backenzähne.

Das Milchgebiss hat mehrere Funktionen. Die Zerkleinerung von Nahrung ist nicht die einzige Funktion. Milchzähne sind auch als Platzhalter für die bleibenden Zähne und als Hilfsmittel für die Lautbildung von Bedeutung.

Mütter und Väter erkennen zahnende Babys meist an unglücklichem Quengeln, manchmal an dicken oder geröteten Wangen oder auch an leicht erhöhter Temperatur. Unterstützen können Sie Ihr Kind in dieser Zeit mit homöopathischen Mitteln, Salben fürs Zahnfleisch oder auf ärztliches Anraten auch mal mit einem Zäpfchen. Die beste Methode ist aber, das Kind zu trösten und abzulenken.

Zahnende Babies beißen gern auf verschiedensten Dingen herum. Sie fördern dadurch das Wachstum des Milchgebisses. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind nicht auf scharfkantigen Gegenständen kaut. Beißringe sind die bessere Alternative, da eine Verletzungsgefahr ausgeschlossen ist. Achten Sie beim Kauf eines Beißrings auf Qualität. Weichmacher oder PVC sollte nicht enthalten sein.


Dr. Lux
Dr. Martin Lux
Wir freuen uns auf
Ihren Anruf
Telefon Nummer: 06221/160 487
Sprechzeiten Montag - Donnerstag:
08:00 - 19:00
Freitag:
08:00 - 14:00
und nach Vereinbarung
Adresse Rohrbacherstr. 63
69115 Heidelberg